Lebensmittel


Lebensmittel


Wir sehen eine Reihe von wirklich großen Punkten, wo einfache Maßnahmen zu erheblichen Verbesserungen in Richtung Nachhaltigkeit führen könnten. Erstens, wenn man sich die Frischelogistik anschaut, sollten wir die Einwegverpackung komplett verdammen. Ob Plastik oder Papier, kein Abfall ist gut für die Umwelt. Papier ist nicht so schlecht wie Plastik, aber seine Herstellung verbraucht viel Wasser und Energie.

Das Problem in unserer Struktur ist, dass viele zentralisierte Verpackungs- und Verarbeitungsanlagen eingerichtet wurden. Sie müssen ihre Waren über weite Strecken an die Verbraucher liefern. Eine stärkere Zentralisierung und die Entwicklung hin zu immer größeren Einheiten hat sich in den letzten Jahrzehnten vollzogen. Dies muss in Richtung auf mehr regionale Einheiten umgekehrt werden. Die Arbeit mit regionalen Einheiten reduziert die Transportwege und macht es einfacher und effizienter, Mehrwegverpackungen zu verwenden, indem die Transportkosten für diese reduziert werden. Wenn schon nicht die Verarbeitung, dann muss zumindest die Verpackung dezentralisiert werden. Waren könnten in großen Einheiten an regionale Verpackungseinheiten geliefert und dort in Mehrwegverpackungen verpackt werden.

Wir fordern die Supermarktketten auf, mit ihren Lieferanten einen Plan zu erstellen, wie und in welchem Zeitrahmen dies realisiert werden kann. Der Schwerpunkt sollte zunächst auf frischen Lebensmitteln liegen. Alle Früchte, Gemüse und Fleisch sollten diesen Weg so schnell wie möglich gehen. Parallel dazu müssen Mehrweggläser und -schachteln für alle anderen Lebensmittel entwickelt werden.

Um dies effizient zu gestalten, brauchen wir einen landesweiten oder sogar internationalen runden Tisch aller Supermarktketten und Lebensmittel-Verarbeiter, um ein System mit standardisierten Verpackungen zu schaffen, das in einen Pool einfließen kann, der von allen Herstellern und Lieferanten genutzt werden kann. Dies würde es auch unabhängigen Dienstleistern ermöglichen, regionale Verpackungseinheiten zu bilden und verschiedene Lieferanten gleichzeitig zu bedienen.

  • Wir fordern auch die Supermarktketten auf, regionale Produkte gegenüber allen Produkten, die einen langen Transport erfordern, zu bevorzugen. Diese regionalen Produkte sollten klar als regionale Produkte gekennzeichnet werden.
  • Wir fordern alle Verbraucher auf, regionale Produkte zu kaufen und nach Produkten zu suchen, die im Idealfall keine, aber zumindest keine übermäßige Verpackung um sie herum aufweisen. Der Kauf von Fleisch an der Fleischtheke ist viel besser als das vorverpackte Material, solange keine Mehrwegverpackungen verwendet werden. An der Theke kann man sogar bitten, die Plastiktüte nicht zu benutzen. Das Papier mit einem Siegel ist völlig ausreichend.
  • In diesem Zusammenhang fordern wir die Supermarktketten auf, alle Arten von Fleisch, einschließlich Geflügel, an ihren Fleischtheken anzubieten.
  • Wir fordern auch alle Verbraucher auf, weniger tierische Produkte zu konsumieren. Auf diese Weise schützen wir die Regenwälder, reduzieren die Nitratemission auf unseren Feldern und verbessern unsere Gesundheit.

> Autoverkehr

> Lebensmittel

> Flugverkehr

> Kreuzfahrtschiffe

> Fußball

> Internet